Ihre Frage + unsere Sichten

KALK ODER GIPS IST HIER DIE FARGE

Sehr geehrte Damen und Herren, (20/02/2017) wir bauen gerade um. Durch Zufall bin ich auf Ihre Seite gekommen. Heute habe ich einen Termin beim Stukateur (Auftragsvergabe). Wir sind noch nicht ganz schlüssig was wir nehmen sollen: Kalk- oder Gipsputz.

Wir sind beim Überlegen ob wir reinen Kalkputz oder Gipskalkputz anbringen lassen. Oder reicht das aus, wenn man nur Kalkfarbe bzw. Kalk-Rollputz verwendet anstatt den reinen Kalkputz?

Kann man diese Kalkfarbe auf den Gipsputz anbringen? Sind Ihre Produkte schadstofffrei bzw. geprüft nach sentinel-Haus-Institut?

Haben Sie für uns eine Empfehlung?

Mit freundlichen Grüßen ...

Guten Abend Herr ......., Kalkputz ist auf jeden Fall die bessere Entscheidung. Kalkgips (die wirklichen Inhaltsstoffe erfahren Sie nicht mal vom Sicherheitsdatenblatt - und Gips gehört nicht ins Haus) ist nur der Versuch, etwas Geld zu sparen. Wirklich alternativ wäre ein Lehmputz. In beiden Fällen sollte anschließend mit Sumpfkalkfarbe gestrichen werden. Für das Klima ist die Kappilarität der Stoffe genauso wichtig, wie die Diffusion. Da sind halt Kalk und Lehm nicht zu übertreffen. Nochwas: Nicht umgesetzter Kalk wirkt auch später unter Wasserdampfeinfluß alkalisch, sprich desinfiziert. Lehm hingegen verhält sich pH neutral, hat aber dank seiner Tonerden ein riesiges Potential, Schadstoffe zu speichern, die Luft zu reinigen und überfüssiges Wasser in großen Mengen einzulagern. Über Trockenfasen wird dies dann wieder abgegeben - ein wunderbarer Ausgleich.

Herzliche Grüße

Thomas Preußler

Guten morgen Herr Preußler,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde nachdenklich wenn ich Ihre email lese. Wieso gehört Gips nicht ins Haus? Was heißt nicht umgesetzter Kalk? Aufgrund der Deckenheizung lassen wir die Decken in MP 75 G/L (Fa. Knauf - Gipskalkputz) ausführen. Das ist getestet und ist weniger aufwändig als mit Kalk oder Lehm. Aus Kosten-/Budgetgründen können wir nicht das ganze Haus in Kalkputz machen. Daher haben wir beschlossen, daß wir nur die Räume in denen wir am meisten aufhalten (Schlafzi.; Küche; Wohnzi; Esszi und Kinderzimmer) in reinen Kalkgips ausführen lassen. Das Treppenhaus und die Flure/Diele lassen wir wie die Decke in MP 75 G/L verputzen. Danach streichen wir die Wände in Sumpfkalkfarbe oder Silikatfarbe.

Freundliche Grüße

Sehr geehrter Herr ....... ich versuche meine Ansicht noch einmal zu differenzieren. Kalkputz aus reinem Kalk (vorsicht: Sie dürfen schon Kalkputz auf die Tüte drucken, wenn nur 3% Kalk anwesend sind) als Bindemittel ist weich und deshalb wenig rissanfällig. Bei überschüssiger Feuchtigkeit reagiert er alkalisch, das heißt desinfizierend und eben nicht neutral wie Gips oder Karton. Kalk ist ein natürlicher Baustoff, Gips ein Umwandlungsprodukt aus Kalk. Kalkputze regulieren das Raumklima deutlich besser als Gips und lassen sich mit allen reinen Mineralfarben frei von Kunstharzzugaben streichen (nicht wie bei Innensilikatfarben im Eimer, bei Streichkalk von Baufan, Lehmfarbe von Hornbau u.s.w., u.s.w., die alle mit Kunstharzen ausgestattet werden). Für alle Gipsprodukte brauchen Sie Klebstoffe in den Farben oder Grundierungen und damit geht Ihnen Stück für Stück das Raumklima flöhten. Renovierungsbedürftig sind Kalkputze mit Kalkfarben auch viel seltener. Dies heißt: Über einen Zeitraum von 10 Jahren gedacht, sind auch Ihre Kosten geringer, da Kalkfarben viel weniger verschmutzen. Natürlich ist der Anfang etwas teurer. Aber selten wird dies bereut.

Freundliche Grüße aus dem Farbenkontor Thomas Preußler


THEMA SILIKATFARBEN

Guten Tag... (12/07/2016), danke für Ihr schönes Angebot an Farben! Sind die Erdpigmente auch zum Färben von Silikatfarbe für die Fassade geeignet? Kann ich, um ein beigerot zu erzielen,Terra di Siena natur, franz. Ocker rot und umbra natur mischen? Danke und freundliche Grüße

Sehr geehrte Frau ..., prinzipiell kann man fast alle Pigmente aus unserem Sortiment für die Herstellung einer Silikatfarbe verwenden. Da es aber unterschiedliche Reaktionen im Kaliwasserglas (Bindemittel) geben kann und zu einer haltbaren Silikatfarbe auch Füllstoffe gehören, was die Sache etwas komplizierter macht, rate ich zu einer solchen Anwendung nur sachkundigen Fachleuten zu.

Wer sich versuchsweise dem Thema nähern möchte, suche sich erst einmal eine einfache Rezeptur im Internet und streiche vielleicht die erste Seite seiner verputzten Gartenlaube oder Garage.

Die Bindemitteltauglichkeit der einzelnen Pigmente ist auf unserer Internetseite beschrieben.

Herzliche Grüße aus Leipzig Thomas Preußler

Sehr geehrter Herr Preußler, vielen Dank für Ihre Antwort und Ihren Rat. Als mein inzwischen verstorbener Vater vor langer Zeit in seiner Werkstatt Farben mit umbra, ocker und siena gemischt hat, war es ganz selbstverständlich. Heute ist in unserem kleinen Saarland davon nichts mehr übrig geblieben. Aber in Leipzig! Freundliche Grüße


THEMA ÖLFARBEN AUF TREPPEN

Sehr geehrte Damen und Herren, (9/5/2016) ich bin in d. Zeitschrift \"Landlust\" auf einen Artikel über Kalkfarben gestoßen und hätte gerne von Ihnen gewusst, ob ich diese Farben auch fürs Streichen einer Treppe im Haus verwenden kann. Ich hätte gerne einen leichten Grün- oder Blauton und musste bislang immer an die Treppen in dän. Häusern denken. - Können Sie mir einen Tipp fürs \"Streichen\" meiner abgenutzten Treppe geben. Ich würde mich über einen Farb- Tipp von Ihnen sehr freuen und bedanke mich für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Herr ..., Kalkfarben können Sie natürlich nicht auf Treppen streichen. Aber Ölfarben gingen. In früheren Zeiten war es durchaus üblich, Treppenteile wie auch die Trittstufen mit Ölfarben zu streichen und mit Bohnerwachs zu pflegen. Heute werden Treppen abgeschliffen und mit Hartölen oder Lacken behandelt. Wenn Sie farbige Treppen mögen, schauen Sie bitte auf unserer Internetseite die Beschreibungen von Gorgo Bodenfarbe und Aglaia Innenlack an. Beide Ölfarben können auf festen Untergründen gut gestrichen werden. Aber zu hohe Erwartungen dürfen SIe nicht entwickeln. Auf Treppen herrscht durch unsere Schuhe eine hohe Belastung. Sie kennen bestimmt ausgetretene Holz- oder Steinstufen. Deshalb wissen wir nicht, wie beständig die Beschichtung ist. Herzliche Grüße Thomas Preußler


THEMA SCHWEDENROT

Hallo (23/3/2016) ich habe eine Frage. Ist die Farbe (rote Schlammfarbe), die Sie vertreiben die Originalfarbe aus Schweden:

FALU VAPEN FASADFÄRG Röd?? Wenn ja, was kosten 2 x 10l Eimer incl. Versand nach Rügen? Und wann ist die Farbe lieferbar? Mit freundlichen Grüße von der Insel M. K.
Ich frage aus dem Grund, da die Eimer einen anderen Aufdruck haben.

Sehr geehrter M.K.
Falu vapen Rödfärg ist ein Retortenkind vom Stadtrand Faluns. Nur das Originalsiegel (kleines rotes Häuschen) garantiert das Originalprodukt. Dieses vermarktet seit ein paar Jahren die alte Kupfergrube von Falun ( Falu Rödfärg 791 61 Falun Krongårdsvägen 6) allein und verlangt viel Geld dafür. Wir verkaufen es zähnknirschend als Falu Rödfärg klassisch (siehe Onlineshop). Für Leute die uns vertrauen, gibt es einen hochwertigen Ersatz im Rahmen unserer Hausmarke streichgut. Diese Farben, Schwedenrot, Schwedenschwarz und Schwedengrau lassen wir nach dem gleichen Produktionsverfahren und den gleichen Ingredienzien wie eh und je in Schweden selbst herstellen. Nur die Pigmente sind nicht aus der Faluner Grube, sondern ausgefällte Eisenoxide. Unsere Farben sind gut, etwas roter und schwarzer als das Original, aber wesentlich günstiger. Schauen Sie selbst.
Herzliche Grüße Thomas Preußler


THEMA ÖLFARBEN AUF TEMPERA

Guten Abend (20/12/2015) Meine Frage an Sie. Kann ich auf einen Untergrund der mit Schwedenrot oder mit der Eitemperafarbe gestrichen wurde, mit einer Standölfarbe eine Beschriftung auf diesen Untergrund anbringen? Ist eine Haftung der Ölfarbe auf den erwähten Untergrund (Schwedenrot,Eitempera) Gewährleistet? Mit freundlichen Grüssen

Antwort: Wir haben dies zwar noch nicht probiert, aber Ölfarbe auf ölhaltiger Tempera sollte kein Problem sein. Zu beachten ist allerdings, dass beide Voranstriche recht dickflüssig sind und daher keinen ganz glatten Malgrunde ergeben. Sie müssen schauen, dass die Beschriftung nicht verläuft. Deshalb darf die Ölfarbe auch nicht zu dünn sein. Herzliche Adventgrüße
Thomas Preußler


THEMA SCHWEDENROT

Sehr geehrte Damen und Herren (6/10/2015)
ich interessiere mich für das Original Schwedenrot. Unter welchen Umständen, wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Wetterverhältnissen, kann ich dieses Produkt verarbeiten? Mit freundlichen Grüßen S.M.

Hallo Frau M., der Herbst bietet noch schöne Tage für Holzanstriche. Die Temperatur sollte schon 15° betragen, Regnen sollte es nicht. Und die direkte Sonneneinstrahlung vermeiden! Mit freundlichen Grüßen Bau und Farben Kontor Christian Dethleffsen

Hallo Herr Dethleffsen, super schnelle Antwort, vielen Dank!!! Für heute eine gute Nacht und viele Grüße S.M.


THEMA BEHANDLUNG VON HOLZDECKEN

Sehr geehrter Damen und Herren (26/7/2015)
für eine größere Holzdecke, die bisher im Landhausstil in einem cremeweißen Farbton gestrichen war und die jetzt erneut gestrichen werden soll, empfahl man mir eine Kalkfarbe. Passt das oder empfehlen Sie eine andere Rezeptur, die Sie anbieten können? In jedem Fall soll es eine hochwertige, ökologische FArbe sein, die gerne auch mehr kosten darf. Viele Grüße und vielen Dank Dr. R.K.

Sehr geehrter Herr Dr. K.
zunächst müßte geklärt werden, womit ihre Holzdecke bereits gestrichen wurde. Davon ist dann abhängig, welche Art von Anstrich nun folgen kann. Kalkfarben sind nur dann möglich, wenn sie mit Kasein gebunden sind. Der Vorteil ist: Kalkkaseinfarben sind sehr preiswert und lassen sich auch lasierend streichen. Auf unbehandelten Hölzern entsteht ein "gekälkter" Eindruck. Die Decke wird hell und behält ihren Holzcharakter.
Haben sie aber eine abdeckende Farbe auf dem Holz, muß nun mit einer deckenden Ölfarbe oder mit Öl/Tempera gestrichen werden. Ich empfehle einerseits Standölfarben von Beeck oder Kreidezeit oder als sehr matten Anstrich die Eitemperafarben Ägglin bzw. Ovolin. Viele Grüße Thomas Preußler


THEMA PIGMENTE IN FERTIGMÖRTEL? Sehr geehrte Damen und Herren (20/7/2015) zum Einfärben von ca 20l Fugenmörtel (Klinker) benötige ich schwarzen Farbstoff. Basis ist normaler Zementmörtel. Der ursprünglich verarbeitete Mörtel ist anthrazit. Welcher Farbstoff in welcher Menge sollte gekauft werden. Vielen Dank H. Sch.

Sie werden etwa 15-20 % vom Zementtrockengewicht Eisenoxidschwarz brauchen. viele Grüße aus Leipzig Thomas Preußler



Produkte

Farben

Schwedenrot

ab 25,70 €

Schwedenrot

Streichgut

Diese rote Schlammfarbe stammt aus Schweden und wird aus den klassischen Rohstoffen, schwedischem Leinöl und schwedischem Getreide, Wasser, Eisenoxidpigmenten, Kupfersulfat, Kieselsäure und Eisenvitriol hergestellt. Sie garantiert bei sachgerechter Anwendung ein sehr lange Beständigkeit, schützt Nadelhölzer vor Schädlingsbefall und ist im Renovierungsfall einfach zu überstreichen. Diese Farbe ist bleifrei.

weitere Informationen

Schwedenschwarz

ab 22,05 €

Schwedenschwarz

Streichgut

Diese schwarze Schlammfarbe stammt aus Schweden und wird aus den klassischen Rohstoffen, schwedischem Leinöl und schwedischem Getreide, Wasser, Eisenoxidpigmenten, Kupfersulfat, Kieselsäure und Eisenvitriol hergestellt. Sie garantiert bei sachgerechter Anwendung ein sehr lange Beständigkeit, schützt Nadelhölzer vor Schädlingsbefall und ist im Renovierungsfall einfach zu überstreichen. Diese Farbe ist bleifrei.

weitere Informationen

Schwedenrot
Falurödfärg (klassik)

Falurödfärg, so heißt sie wirklich, die bekannteste aller Naturfarben aus Schweden. Aber auch als Schwedenrot und Falunerrot wurde sie bekannt. • Aus Leinöl, Wasser, Getreide und gebrannter Faluner Erde entsteht dieser Skandinavien prägende Anstrich. Öffnet man den Eimerdeckel, wird man vom roten Schlamm überrascht. Erst beim Streichen der sägerauhen Holzteile spürt man, wie wunderbar diese Farbe sich verteilen läßt. Zur genauen Anwendung lesen Sie bitte das Produktblatt. • Für Eckteile, Dachkästen, Türen und Fenster empfehlen wir als Ergänzung weiße Naturfarben, z.B. • Aglaia Wetterschutzlack oder Standölfarbe von Kreidezeit.

weitere Informationen

Rohstoffe

Kaliwasserglas 28/30°

Kremer Pigmente

Kaliwasserglas ist ein dickflüssiges, farbloses Bindemittel, welches mit Quarzmehlen und alkalibeständigen Pigmenten eine langlebige Fassadenfarbe ergibt.

weitere Informationen